Outfit: Jeansshorts, Turtleneck-Top und Schnür-Espadrilles
Jeansshorts & Turtleneck-Top
View Post
Outfit: weißer Jumpsuit, Khaki Hemd und Sandalen
Weißer Jumpsuit & Khaki Hemd
View Post
Oversized Bluse, Skinny Jeans und Slip-Ons mit Fransen
Oversized Bluse, Skinny Jeans & Fransen Slip-ons
View Post
To top
27 Aug

Selbstgemachtes Fruchteis

Selbstgemachtes Fruchteis - Lifeloverholic

Wär hätte das gedacht? Strahlender Sonnenschein von morgens bis abends, keine einzige Wolke am Himmel und hochsommerliche Temperaturen – der Sommer hat es sich (speziell in Tirol) noch einmal anders überlegt und kehrte kurzerhand für eine ganze Woche zurück. Ja, da gehört er auch hin! Schließlich ist der August ja noch nicht einmal vorbei. Und gerade bei so heißen Temperaturen ist doch ein Eis genau richtig an Ort und Stelle. Noch besser wird das Ganze natürlich mit einem selbstgemachten Fruchteis! Wer jetzt glaubt, Eismaschine, 3 Stunden Vorbereitung und etliche Zutaten kommen auf ihn zu, der irrt sich ganz gewaltig. Die Zutaten sind auf maximal 5 beschränkt und das Einzige was man in seinem Haushalt dafür haben sollte, sind Eisformen uuuuund dreimal dürft ihr raten… genau! Ein Gefrierfach, wo noch Platz für die Eisformen sein sollte 😀

 

Selbstgemachtes Fruchteis - Lifeloverholic

 

Lust auf ein selbstgemachtes Fruchteis bekommen? Na dann los geht’s mit einem einfachen und richtig leckerem Rezept dafür. Wer noch keine Eisformen bei sich zu Hause hat, sollte unbedingt mal bei IKEA vorbeischauen – denn genau da bekommt man die süßen Dinger in Stileis-Form oder für die mega Calippo-Eisform. Hier findet ihr die Eisformen.

 

Zutaten für ein selbstgemachtes Fruchteis

1. Kiwi-Eis

Die Zutaten sind für jeweils 3 volle Eisformen
(damit noch eine zweite Sorte platz hat :-))

  1. 1 Kiwi
  2. 70 ml Wasser
  3. 1 Esslöffel Honig

 

2. Beeren-Joghurt Eis

  1. eine Hand voll tiefgefrorene Beeren (Himbeeren, Brombeeren,…)
  2. 10 Esslöffel Naturjoghurt
  3. brauner Zucker

Und so einfach geht's

Für das Kiwi-Eis zunächst die Kiwi von der Schale befreien und 3 dünne Scheiben davon beiseite legen. Die restliche Kiwi mit dem Wasser mit einem Stabmixer vorsichtig pürieren. Nun fehlt nur noch der Honig für etwas Süße. Bevor die Masse in die Eisformen gefüllt wird, jeweils eine Scheibe Kiwi in die Form geben und darauf die Masse bis kurz unter dem Rand füllen.

Das Beeren-Joghurt Eis geht ziemlich gleich einfach: Die Beeren (nicht alle, denn ein paar braucht ihr noch separat zum einfüllen) mit etwa 5 Löffeln Naturjoghurt pürieren und mit braunem Zucker nach Belieben süßen. Jetzt teilt ihr die übrigen Beeren auf die Eisformen auf und füllt diese als erstes ein. Danach jeweils gleich viel reines Naturjoghurt (ohne den Beerenmix) auf die Beeren geben und mit dem Mix aus Beeren und Joghurt ebenfalls bis kurz unter den Rand füllen.

Fehlen nur noch die Stiele und Geduld, damit das Eis schön gefroren ist…. nach etwa 5-6 Stunden im Tiefkühler, ist das Eis bereit zum Genießen! Viel Spaß beim selbst ausprobieren 🙂

Selbstgemachtes Kiwi-Eis - Lifeloverholic

Selbstgemachtes Beeren-Joghurt-Eis - Lifeloverholic

Laura Zobernig
No Comments

Leave a reply